Feedstock Metallpulver Material
Metall 3D-Druck

Heben Sie die Serienfertigung von Metallbauteilen mit unserer 3D-Druck-Technologie Cold Metal Fusion auf ein neues Level

zum Verfahren
Edelstahl Impeller im Feedstock Pulverbett
Wirtschaftliche Serienfertigung

Wir bieten: Die geringsten Investitionskosten aller Metall-3D-Druckverfahren für die Serienfertigung und eine skalierbare Anlagentechnik

Ihr Nutzen: wirtschaftliche Serienfertigung und Unabhängigkeit von komplexen Lieferketten

Reinigung Grünteile mit Wasserstrahl
Hohe Grünteilfestigkeit für den Serieneinsatz

Unsere sehr hohe Grünteilfestigkeit vereinfacht nicht nur Reinigung und Handling, sondern ermöglicht auch eine Nachbearbeitung vor dem Sinterschritt zum Metallbauteil

Material Matters!

Herzstück des 3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion ist unser Feedstock. Dieser wurde entwickelt, um sich nahtlos in ein bestehendes Ökosystem von Maschinen und Prozessen einzufügen, eine hohe Grünteilfestigkeit zu erreichen und dabei keine Abstriche bei den Bauteileigenschaften in Kauf nehmen zu müssen. Der Maschinenpark kann entsprechend der jeweiligen Anforderungen kombiniert werden oder Sie nutzen Ihre bestehenden Prozesse und Equipment.

Get in Contact with the future of 3D-printing

and follow us on #Instagram or #LinkedIn
Jetzt mehr erfahren
Bauteilumgebung mit Sieb zum auspacken der Bauteile
Mehr über unseren Metall 3D-Druck erfahren?

Erfahre mehr über unser 3D-Druckverfahren, die Vorteile, Einsatzgebiet, Design Richtlinien und Vergleiche mit anderen 3D-Drucktechnologien

Ressourcen
Klimaneutralität
Unser Unternehmen ist klimaneutral!

Wir haben unsere Treibhausgas-Emissionen im Blick und erfassen und reduzieren diese kontinuierlich. Die unvermeidlichen Emissionen haben wir über Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Zum Ausgleich unserer Treibhausgas-Emissionen unterstützen wir ein Solarenergie-Projekt in Outapi, Namibia. Damit fördern wir außerdem die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals), wie zum Beispiel der Bekämpfung von Armut oder der Verbesserung der Lebensbedingungen in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Weitere Infos hierzu auch unter climatepartner.com/1094


Mit 3D-Druck an die Spitze der Formula Student

Headmade Materials GmbH, Erfinder des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (´Metal SLS´), unterstützt den Rennstall der Hochschule Esslingen bei der Verbesserung des Rennwagens ´Stallardo 21´ für die Formula Student.

Headmade Materials ermöglicht die Serienfertigung von High-End Fahrradpedalen aus Titan

Headmade Materials GmbH, Erfinder des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS), und die Titanum GmbH arbeiten zusammen, um ein bahnbrechendes Pedaldesign für Fahrräder zu realisieren. Durch die Kombination der Designfreiheit der Cold Metal Fusion-Technologie mit den einzigartigen Eigenschaften des Werkstoffs Titan wurden die weltweit leichtesten Klickpedale designed, die ein bisher unerreichtes Fahrgefühl bieten.


Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.