Aktuelle Meldungen

Besonderer Werkstoff, besondere Technologie: Element22 baut auf Headmades CMF-Technologie für den industriellen Titan-3D-Druck

In den Fertigungshallen des Titan-Spezialisten Element22 in Kiel wurde vor Kurzem ein neues Mitglied willkommen geheißen: die Formiga P110 SLS Anlage von EOS. Grund für die Neuanschaffung bei Element22 ist die Implementierung der sinter-basierten 3D-Drucktechnologie Cold Metal Fusion ('Metal SLS‘) von Headmade Materials für den industriellen Titan-3D-Druck.

MIMplus Technologies baut auf die CMF-Technologie von Headmade Materials

MIMplus Technologies, Teil der OBE-Gruppe, setzt auf die Cold Metal Fusion ('Metal SLS') Technologie von Headmade Materials und erweitert die Produktion mit dem Selective Lasering System (SLS) XYZprinting MfgPro230 xS als nächsten Schritt in den industriellen Metall-3D-Druck.

Mit 3D-Druck an die Spitze der Formula Student

Headmade Materials GmbH, Erfinder des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (´Metal SLS´), unterstützt den Rennstall der Hochschule Esslingen bei der Verbesserung des Rennwagens ´Stallardo 21´ für die Formula Student.

Headmade Materials ermöglicht die Serienfertigung von High-End Fahrradpedalen aus Titan

Headmade Materials GmbH, Erfinder des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS), und die Titanum GmbH arbeiten zusammen, um ein bahnbrechendes Pedaldesign für Fahrräder zu realisieren. Durch die Kombination der Designfreiheit der Cold Metal Fusion-Technologie mit den einzigartigen Eigenschaften des Werkstoffs Titan wurden die weltweit leichtesten Klickpedale designed, die ein bisher unerreichtes Fahrgefühl bieten.

Unser Unternehmen ist klimaneutral!

Auszeichnung Klimaneutralität ClimatePartner

Headmade Materials, der Entwickler des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS), übernimmt Verantwortung und ist seit Gründung ein klimaneutrales Unternehmen.

Headmade Materials besetzt Beirat mit Branchen-Experten

Headmade Materials, der Entwickler des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS), stellt sich strategisch breiter auf und holt sich durch die Installation eines Beirats Branchen-Expertise ins Haus. Das innovative Verfahren des Würzburger Startups ermöglicht den 3D-Druck von Metall-Bauteilen für die Serienfertigung mit günstigen und im Markt verfügbaren 3D-Druckern. Der Beirat wird Headmade Materials bei der Skalierung der Technologie sowie der Markt- und Kundenentwicklung strategisch unterstützen.

Headmade Materials schließt Finanzierungsrunde von 1,9 Mio. Euro mit dem Industrial Technologies Fund von btov Partners ab

finanzierungsrunde Headmade Materials Industrial Tech Fund

Headmade Materials, der Entwickler des Metall-3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS), hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 1,9 Mio. Euro abgeschlossen. Alleiniger Investor ist der Industrial Technologies Fund von btov Partners. Das innovative Verfahren des Würzburger Startups ermöglicht den 3D-Druck von Metall-Bauteilen mit günstigen und im Markt verfügbaren 3D-Druckern für die Serienproduktion. Headmade Materials wird die finanziellen Mittel für die Skalierung der Technologie sowie die Markt- und Kundenentwicklung verwenden. Die Finanzierungsrunde wurde über das BayStartUP Investoren-Netzwerk vorbereitet.

Headmade Materials feiert Richtfest in neuen Räumlichkeiten

Headmade Materials Richtfest Unterpleichfeld

Headmade Materials, der Entwickler des 3D-Druckverfahrens Cold Metal Fusion (Metal SLS) für die Serienproduktion von Metall-Bauteilen, feiert Richtfest am zukünftigen Unternehmenssitz.

Als Ausgründung des in Würzburg ansässigen Kunststoff-Zentrums SKZ (www.skz.de) hat Headmade Materials hier bisher auch seinen Unternehmenssitz. Das Wachstum und der erhöhte Flächenbedarf konnte am SKZ jedoch nicht dargestellt werden, weswegen bereits Ende 2019 Planungen für einen Neubau in Angriff genommen wurden. Das Richtfest am neuen Unternehmenssitz kommt zwar einige Wochen zu spät, konnte aufgrund der Corona-Beschränkungen aber nicht früher durchgeführt werden.